Produktivität

Struktur im Alltag – 5 Tipps für eine perfekte Organisation

10. März 2019
Struktur im Alltag

Einkaufen, Putzen, Kochen – in unserem Alltag häufen sich die Aufgaben an, wir verlieren den Überblick und viele Dinge bleiben liegen. Zeit für Entspannung und für sich selbst? Fehlanzeige! Stattdessen gehen wir morgens im Badezimmer schon unsere To-Dos im Kopf durch und hoffen, dass wir nach der Arbeit möglichst viel erledigt bekommen. Das Resultat: Wir sind gestresst, schnell angenervt und unzufrieden. Doch so muss es nicht bleiben! Mit Struktur im Alltag löst Du deine Aufgaben effektiv und hast trotzdem Zeit für dich! Wie genau es funktioniert, erkläre ich dir in meinem Artikel. 

Fangen wir gleich mit etwas Entspannung an: Schnapp dir deine Lieblingstasse, koch dir einen leckeren Kaffee oder Tee, mach es dir auf der Couch bequem und erfahre mit meinen Tipps, wie du deinen Alltag perfekt organisierst und dem Tag Struktur gibst.

Tipp 1: To-Do Liste

Kennst du das? In deinem Kopf reiht sich eine Aufgabe nach der nächsten und du verlierst total den Überblick? Die Lösung: Schreibe alle Aufgaben auf, die dir einfallen. So brauchst du dir keine Sorgen machen, dass du etwas vergisst und hast einen freien Kopf. Zudem hast du durch das Schreiben einer To-Do Liste alles auf einem Blick und kannst dir deine Aufgaben innerhalb der Woche perfekt einteilen.

Tipp 2: Abhaken von erledigten Aufgaben

Du hast eine Aufgabe geschafft? Dann schnapp dir deine To-Liste und einen Stift und hake ganz schnell den Punkt ab. Es gibt schließlich nichts schöneres als ein erledigtes To-Do. Und genau das ist ein toller Aspekt für To-Do Listen – sie helfen dir nicht nur beim Organisieren im Alltag, sondern kreieren das Gefühl etwas geschafft zu haben.

Tipp 3: Führe Routinen ein

Um Struktur im Alltag zu schaffen ist es super hilfreich Routinen zu etablieren. Montags steht der Einkauf an, dienstags wäscht du die Wäsche und mittwochs ist Putztag. Durch festgelegte Routinen organisierst du deinen Alltag und verteilst dabei deine Aufgaben super auf verschiedene Tage. Du möchtest nicht jede Woche den gleichen Ablauf haben? Kein Problem! Struktur bedeutet nicht, dass du nun starren Regeln folgst. Ganz im Gegenteil: Es geht lediglich darum, deine Aufgaben effektiv innerhalb der Woche zu verteilen. Deswegen kannst du dennoch mal Aufgaben tauschen.

Tipp 4: Wocheneinkauf planen

Ein weiterer Tipp, um im Alltag wertvolle Zeit zu sparen ist es deinen Wocheneinkauf zu planen. Das hat gleich mehrere Vorteile: Du stehst nicht hungrig vor deinem Kühlschrank und weißt nicht was du essen sollst. Du kannst eine ausgewogene Ernährung verfolgen, indem du bewusst planst, was du in der Woche essen möchtest. Schließlich kennen wir es wie sich der Einkaufswagen mit hungrigem Magen schnell mit ungesunden Produkten füllt. Weiterer Pluspunkt: Durch den Wochenplan sparst du somit gleichzeitig Geld. Ich plane jede Woche meinen Essensplan, schreibe mir meine Einkaufsliste und gehe dann an einem Tag einkaufen. Der Tag des großen Einkaufes variiert bei mir.

Auch hier gilt: Starre Regeln sind kein Muss! Falls du in der Woche spontan auf ein anderes Gericht Hunger hast, kannst du natürlich trotzdem in dem Supermarkt hüpfen. Ich suche mir meistens ein Gericht aus, bei dem die Zutaten nicht zwingend in der Woche verbraucht werden müssen – beispielsweise Nudeln mit Pesto oder Reis mit Tiefkühl-Gemüse.

Tipp 5: Prioritäten setzen

Du hast deine To-Do Liste verfasst und schaust auf eine gefühlt endlose lange Aufgabenliste? Kein Grund zur Panik! Fange an für deine Aufgaben Prioritäten zu setzen. Zum Beispiel, in dem du sehr wichtige Aufgaben mit A kennzeichnest, wichtige mit B und unwichtige mit C. Arbeite anschließend die Aufgaben mit den wichtigsten Prioritäten ab.

Struktur im Alltag: Plane deine Aufgabe und genieße Zeit für dich

Mit meinen fünf Tipps schaffst du optimal Struktur in Deinem Alltag. Du wirst merken, dass sich eine Organisation aller Aufgaben positiv auf deine Stimmung auswirken wird. Durch die richtige Planung erledigst du alle deine Aufgaben von deiner To-Do Liste und entspannst dennoch und genießt Zeit für dich. So lernst du mit Struktur im Alltag noch bewusster mit deiner Zeit umzugehen und sie effektiv zu nutzen. Und dabei sind starre Abläufe keineswegs ein Muss: Stattdessen hast du alle anfallenden Aufgaben auf einen Blick und kannst diese nach Bedarf verschieben wie es dir passt. Und wenn du mal eine Aufgabe innerhalb der Woche nicht schaffst? Auch kein Problem! Dafür priorisierst du deine Aufgaben, sodass unwichtigere To-Do’s auch gerne mal auf die nächste Woche verschoben werden können. Damit die Struktur im Alltag klappt ist es wichtig, dass du dich nicht unter Druck setzt. Die Organisation deiner Aufgaben soll dir lediglich dabei helfen einen klaren Kopf zu behalten und alle offenen To-Do’s im Blick zu haben.

Ich hoffe, dass dir meine Tipps für mehr Struktur in deinem Alltag helfen. Wie organisierst du deinen Alltag? Hinterlasse gerne einen Kommentar unter dem Blogartikel!

Bis dann und liebe Grüße

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar